Wie dekoriere ich Bilder und Bilderrahmen stilvoll?

Jeder verschönert seine Wände Zuhause gerne mit Bildern und Erinnerungsfotos. Meistens hängen die schönen Motive jedoch nichtssagend und ausdrucksschwach an den vier Wänden. Das habe ich mir auch gedacht, als ich meine Wohnzimmerwand mal etwas näher in Augenschein genommen habe. Aber wie gestalte ich die Wand samt vorhandenen Bildern lebendiger? 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um der Fotowand mit wenigen Handgriffen einen neuen Anstrich zu verpassen. Wichtig dabei: Aus alt, mach neu!!!

Wenn die Wand modern und aufgeräumt wirken soll, müssen die Bilder dicht beieinander hängen. Am besten lässt man beim Aufhängen keine Abstände zwischen den einzelnen Rahmen. Besondere Bilder sollten Sie durch einen größeren Rahmen hervorheben. Um dem ganzen Arrangement jedoch einen zeitlosen und modernen Charakter zu verleihen, sollten Sie für Abwechslung sorgen. Das heißt, hängen Sie die Bilder ruhig asymmetrisch an die Wand, damit Dynamik und Lebendigkeit herrscht. 

Ein weiterer toller Effekt, ist der sogenannte Vergilbungseffekt. Bilder mit Schwarz-Weiß-Effekt oder in Sepia wirken anders an einer weißen Wand als bunter Farbfotografien. Versuchen Sie so zarte Farbwelten zu schaffen und verleihen Sie Ihrem Raum eine sanfte Note. 

Blog-Bilderrahmen

Eine ebenfalls beliebte Variante der Wandgestaltung ist die flexible Fotowand. Auf einem farbigen Hintergrund, wie beispielsweise einer lackierten Holzplatte, ordnern Sie ihre Fotos und Bilder wahllos an. Auch ein paar Post its können Lebendigkeit an die Wand zaubern. Versuchen sie experimentell an die Mission Foto- und Bilderwand ranzugehen. Ein ungezwungener Eindruck wirkt oftmals Wunder an den vier Wänden.